Heide Marie Voigt - Gestaltung
Heide Marie Voigt - Gestaltung

                                                                                                      2010 bis 2015

Die Idee

Bremen war zum Welttag der Poesie, dem 21. März, Ausstellungsraum für Gedichte, die zweisprachig auf große Webebanner gedruckt waren.

Ein Jahr später hingen andere Gedichte an denselben Orten.

Bannerprojekt

 

Vom März bis Juni hingen bis zu 25 Gedichtbannern in 25 Sprachen - und in Deutsch, also zweisprachig - an Bremer Hauswänden zwischen Blumenthal und Osterholz: in den Stadtteilen, wo Menschen zweisprachig leben.

 

PS. Zehn dieserGedichtbanner (2,5 x 5 m groß) suchen einen Käufer!

Veranstaltungsprojekt

Die Ausstellung wurde gefeiert von AutorInnen und KünstlerInnen mit Lyrik-Lesungen. Besonders ansprechend waren Lesungen in privaten Räumen.

 

In vielen Stadtteilen beteiligten sich Lyrik-Lotsen an der Organisation.

Schulprojekt

 

Etwa 60 Schulklassen -  von Grundschule bis Sekundarstufe 2 - beteiligten sich: Die Schüler und Schülerinnen schrieben eigene Gedichte, wo möglich zweisprachig, und trugen sie in öffentlichen Veranstaltungen auf der Bühne vor.

Buchveröffentlichungen

Für mich ist das so!

herausgegeben von Birgid Hanke. Idee: Heide Marie Voigt

Poesie in Wort und Bild von Bremer Kindern und Jugendlichen - zum Teil zweisprachig. Mit einem Geleitwort von Günther Kunert.

Donat-Verlag ISBN 978-3-938275-92-4, 2011.

 

Finanziert von der swb-Bildungsinitiative und der Karin und Uwe Hollweg Stiftung.

Zwiesprache Lyrik - ein Bremen Buch

herausgegeben von Heide Marie Voigt

32 Gedichte in 32 Sprachen und Deutsch, zusammengestellt mit gezeichneten Bremen-Ansichten von Heide Marie Voigt

und ausgewählten statistischen Eckdaten über die Bremer Stadtteile -

zum Beispiel: wieviele Kinder ?

                     wieviele Autos?

                     wieviele Nationen ?

Sujet-Verlag 2010, ISBN 9-78933-995605, 14,80 €

Schirmherrschaft: Bürgermeister Jens Böhrnsen, Bürgermeister Henning Scherf,

Frau Prof. Dr. Y. Karakasoglu, Professorin für Interkulturalität und Internationalität

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heide Marie Voigt