im Bild

 

 

 

       

  Alt werden

   in dieser Welt

   mit leuchtende Augen

   die Mühe

   lohnt sich

 

 

 

mit Worten

 

 

persönlich

       in der Welt

 

                                                                                                     Foto: Christof Haverkamp

Vortrag 9.11.2022, 15 Uhr

AWO Konferenzraum, Am Wall 179-180

 

Heide Marie Voigt

Selbstwirksamkeit - die Wiederherstellung der Würde

oder: Was führt aus der

'Verbotenen Stadt des Schweigens' ins Freie?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lesung 18. November 2022, 19 Uhr

KUNZ, November 12 - 14. 28201 Bremen

 

 

https://www.martin-heckmann.de/video.php?page=3D2&h2=3D1&id=3D137

 

Heide Marie Voigt, Martin Heckmann

Das Schweigen des Herrn Hassler

Musikalische Begleitung: Lennart Hinz

 

Was traumatisierte 'Helden', die Soldaten des Zweiten Weltkriegs, verschwiegen haben, gaben sie weiter - wie mit verdeckten Karten - an die nächste Generation, an uns! ...

und an die inzwischen auch alten 'Krieger', die jetzt wieder aufrüsten.

Seit dem 2. Weltkrieg entwickelt man Aufrüstung immer zerstörischer, Zivilbevölkerung ist 'Kollateralschaden'. Kriege kann man nicht mehr gewinnen, nur daran verdienen.

Geld ist eine Abstraktion von Leben ...

Das Thema der Lesung ist aktuell.

Was geht? Wir können - wie Martin Heckmann und Heide Marie Voigt (letzte Szene) -

der eigenen Prägung als 'kleines Mädchen' und 'kleiner Junge' im Patriarchat nachspüren und uns als 'Mann' und 'Frau' neu denken.

Die Menschheit hat immer mal wieder etwas Neues gelernt.                                                          

 

 

 

 

Lesung

Dienstag, 15, November 2022, 19 Uhr

BGO Bürgerhaus Obervieland

Alfred-Fauststr. 4, 28757 Bremen

 

 

Heide Marie Voigt

Über den Rand ins Bodenlose

 

Keine Diktatur ohne Gesellschaft -

die 'mitmacht', sagt Professor Bajohr.

Es sei wichtig, den demokratischen Rahmen vor jeder Aufweichung zu schützen! - also:

nicht mimachen!

 

Aber wie? Wer nicht mitmacht, wird ausgegrenzt!

Der fällt über den Rand ins Bodenlose -

oder sogar in der ältesten Demokratie vom Todesurteil bedroht wie Snowden und Assange!

Es gibt hier so viele Aussenseiter!

Heide Marie Voigt geht in ihrem poetischen Text den weiten Weg zurück -

von Verwirrung - bis hin zu einer biblischen Deutung des Vorgangs.

 

Musikaische Begleitung auf der Keltischen Harfe: Almut Drüner

 

                                                 

 

 

 

 

Neuerscheinung Mai 2020

 

 

 Kellner-Verlag ISNB 978-3-95651-330-8

 

 

 

Lesungen, die gut angekommen sind - und auf Wiederholung warten:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lesung

 

 

Heide Marie Voigt

Nur wenn wir jetzt riskieren, es selbst zu verbocken ...

 

Da geht das Telefon! Ich werde gebraucht! Ehrlich und subjektiv! So wie ich bin.

Leider, ich bin bei Null, beim Wendepunkt, wo Realität und Unberechnbarkeit sich kreuzen. Die Beste aller Welten ist unduchschaubar und voller Machtkartelle - nicht nur bei den 'Barbaren in China', auch bei uns!

Heide Marie Voigt erzählt von ihrer Reise nach China "ins Innere Ausland" - von Sun Wukong, dem Affenkönig - und den Frauen in Weiß", die Mut machen. Die Menschheit hat immer mal was Neues gelernt!

 

                                                     Donnerstag, 22. 9. 2022, 19 Uhr

                                                     BGO Bürgerhaus Obervieland,

                                                     Alfred-Faust-Straße 4, 28277 Bremen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lesung

 

 

 

Heide Marie Voigt                             Xanthippe 

   - und die Polizei, dein Freundund Helfer

   - und Ich - bin im Grunde gut

 

                                                     Musikbegleitung: Lennart Hinz

 

                                                     Sonntag, 24. Juli 2022, 19 Uhr

                                                     Kunz, Sedanstraße 12 - 14, 28201 Bremen

 

 

Ausstellungen 2022

 

    Ausstellung

 

    Von da, wo Werra sich und Fulda küssen

    bis Wangerooge: Die Weser, mein Fluss

 

    Collagen und Aquarelle

    von Heide Marie Voigt

 

    Rathhaus Lemwerder, Stedingern Landstraße 51     27809 Lemwerder

    Mo bis Fr 8.30 bis 12 Uhr, 14:30 bis 16 Uhr,

                                                   Do bis 18 Uhr

    4. Juli bis 5. Oktober 2022

 

    7. September 18 Uhr:

    Vortrag und Führung durch die Ausstellung

    Heide Marie Voigt

    Kontakt beim Zeichnen vor Ort

 

     Ausstellung                                Frühjahr 2022

 

     Vegesack du schönes Städtchen

     Impressionen aus dem Bremer Norden

     von Heide Marie Voigt

     und Fritz und Hermine Overbeck

 

     Overbeckmuseum, Altes Packhaus

     23. Januar bis 24. Aprli 2022

                                                                          

                                 

                                    Podcast                                 Frühjahr 2022

 

Frau Knopfs Größenwahn - Film

                                           https://zis-bremen.de/die-lebendige-Weltbibliothek

 

Au revoir Collioure - Podcast der Stadtbibliothek Bremen

                                     https://www.stabi-hb.de/gaestezimmer

 

Als der Mond schlief - Film 

                                  https://www.youtoube.com/watch?v=tlSEjM87S&t=62S

Ahmed Yusuf und Heide Marie Voigt bauen eine Brücke zwischen Bremen und Kamishlo, auf der ihre Gedichte - arabisch und deutsch - und die Klänge der Saz hin und zurück wandern können

 

 

                     Veröffentlichung  2020

                                     Wo die Zukunft beginnt

                                     We have to find new rules

                                      3x3 Essys zum Umlernen in Zeiten des Klimawandels

 

                                      ISBN 978-3-7502-9002-0

                                       Taschenbuch 8.50 €

                                              e-book 3.99€                                  

 

 

 

                

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                          

 

 

 

 

                                                   

 

 

                      

                                                        

                                                        

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion | Sitemap
© Heide Marie Voigt